Nie vergessen: Eine Frau ist nicht der Nabel der Welt

Das Erste, was du dazu wissen solltest: völlig falsche Frage, wenn du Frauen kennenlernen willst! Es geht nicht darum, was du tust, sondern wer du bist.

Jede Frau ist anders und du wirst niemals wissen, was sie tief im Inneren bewegt. Und selbst wenn du es wüsstest, kannst du es kaum beeinflussen. Deshalb kannst du dich nur um dich selbst kümmern. Komm so attraktiv, wie nur irgend möglich rüber. Und das Wichtigste dabei ist deine Ausstrahlung (Selbstbewusstsein, Charme, Männlichkeit, Körpersprache).

Sobald deine Ausstrahlung stimmt, gibt es nichts mehr “zu tun”. Du bist einfach so, wie du bist. Ganz natürlich. Du machst dich nicht zum Affen, damit eine Frau dich mag. Denn alleine durch dein Charisma kannst du nun aus vielen Frauen wählen, die dich mögen.

Dann ist es Zeit für die richtige Frage: “Was will ich denn überhaupt? Was ist mir an einer Frau wichtig?”

Welchen Typ Frau möchtest du an deiner Seite haben? Geht es dir um eine heiße Nacht oder um eine Beziehung? Wie soll sie aussehen? Wie soll sie so drauf sein? Was kannst du an Frauen gar nicht ausstehen? Was ist dir bei ihrer Persönlichkeit wichtig?

Sei ehrlich zu dir selbst! Geh keine faulen Kompromisse ein, nur um endlich mal wieder eine Frau im Bett zu haben. Wenn du keinen Selbstrespekt zeigst, beißen dich deine Entscheidungen früher oder später in den Hintern.

Wenn du weißt, was und wen du willst, sind diese Regeln sehr wichtig für deine Selbstachtung:

  1. Es geht nicht darum, was andere von dir wollen. Es geht um, deine Interessen und Wünsche. Lass keinen außer dir dein Leben bestimmen.
  2. Setze klare Grenzen, was du dir von einer Frau gefallen lässt und zieh deine Konsequenzen, wenn sie diese Grenzen verletzt.
  3. Vergiss alle Frauen, die nicht zu deinen Werten und Einstellungen passen. Es ist egal, ob sie dich mögen oder nicht. Du verschwendest mit ihnen nur deine Zeit. Denn jede Minute mit ihnen kannst du nicht mit Mädels verbringen, die dein Leben wirklich bereichern.