Category: Frauen ansprechen ohne Anmachsprüche

Frauen treffen: Achte auf deine Körpersprache

Wenn Körper miteinander sprechen

Viele Männer machen sich lange darüber Gedanken, welchen Anmachspruch sie nehmen sollen, wenn sie abends losziehen, um Frauen zu erobern.

Dabei übersehen sie eines: Was du einer Frau sagst, ist nicht so wichtig. Viel mehr aber etwas anderes: deine Körpersprache.

Dein Körper zeigt Frauen, wer du bist, bevor du auch nur ein einziges Wort von dir gegeben hast. Und ihre Körpersprache zeigt dir, wer sie sind und wie sich dich finden.

Grund genug, die wichtigsten Aspekte der Körpersprache zu betrachten:

  1. In welche Richtung zeigt der Körper: Wir wenden uns nur Menschen zu, die wir interessant finden. Abgewandt dazustehen, besonders im Gespräch, zeigt Desinteresse. Wenn du eine Frau ansprichst und sie dreht sich zu dir, hast du also gute Chancen. Auch schön zu sehen: Beobachte Frauen, wenn mehrere Männer sie umgeben. Derjenige, dem sie sich zuwendet, ist derjenige, an dem sie Interesse hat.
  2. Ist Blickkontakt vorhanden: Schaut eine Frau dir in die Augen, wenn du sie ansprichst? Oder schaut sie weg? Mit Blickkontakt zeigen wir Interesse. Eine Frau, die oft zu dir rüber schaut, lädt dich geradezu ein, zu ihr zu kommen.
  3. Frauen lassen sich von Männern beeindrucken, die aufrecht gehen und dadurch “groß” wirken. Achte darauf, wenn du ansonsten eher eine gebückte Haltung hast. Wenn Frauen einen Mann interessant finden, versuchen sie eher kleiner zu wirken, als sie sind. Das liegt alles an den natürlichen Instinkten: Männer wollen Frauen beschützen und Frauen wollen von Männern beschützt werden.
  4. “Zufällige” Berührungen: Jemanden wiederholt leicht zu berühren, zeigt unser Interesse. Es zeigt, dass wir uns wohl in seiner oder ihrer Nähe finden. Wenn du eine Frau leicht berührst, ohne dass sie sich von dir wegbewegt oder zurückzieht, ist das ein gutes Zeichen, dass sie dich mag.

Manchmal liest man, dass du deine Körpersprache so trainieren kannst, dass du nach außen hin selbstbewusst wirkst, auch wenn du es Inneren nicht bist. Das klappt leider so nicht. Was in deinem Inneren abläuft, scheint immer durch, auch wenn du es noch so versuchst zu verstecken.

Der 6. Sinn ist bei Frauen besonders ausgeprägt. Intuitiv nehmen sie wahr, wenn du eine Show abziehst, um zu verstecken, wie du dich im Inneren wirklich fühlst. Wenn du also zum Beispiel der Meinung bist, du bist nicht gut genug für attraktive Frauen, zeigt sich das immer an deiner Körpersprache.

Klar ist es wichtig, auf seine Körpersprache zu achten. Aber du kannst damit nicht verstecken, wenn dir Selbstvertrauen fehlt. Um daran etwas zu ändern, hilft es nicht, an deiner Körpersprache zu arbeiten. Du musst an die Wurzel des Übels: Du musst selbstbewusster werden. Dann wird deine Körpersprache ganz natürlich deine neu gewonnene innere Stärke zeigen.


Frauen ansprechen, auch wenn es schwerfällt

Sie lächelt, gut dass du dich getraut hast

Wenn es dir schwerfällt, eine hübsche Frau anzusprechen, dann wilkommen im Club. Es gibt kaum einen Mann, den es nicht wenigstens ein bisschen Überwindung kostet, ein Gespräch mit einer Frau zu beginnen, die er attraktiv findet.

Du wirst deine Ansprechangst leider nie ganz überwinden können. Also warte nicht darauf, dass du ohne jede Angst oder Lampenfieber eine Frau ansprechen kannst. Du musst lernen, es einfach zu tun, auch wenn dir dabei die Pumpe geht.

Geh rüber, und wechsel ein paar Worte mit der Frau. Dann geh wieder weg. Die ersten Male wirst du denken, “Hab ich das jetzt wirklich gerade gemacht?” Aber je öfter du es tust, desto mehr wirst du dir sagen, “Das hab ich doch gestern auch geschafft. Also lass mich mal sehen, wie die Blondine da an der Bar drauf ist.”

3 Tipps, um dir das Flirten zu erleichtern:

  1. Hör nicht auf die Stimme in deinem Kopf, die dir alles ausreden will. Nein, die Frau wird dich nicht garantiert abweisen. Nein, du wirst nicht wie ein Idiot aussehen. Nein, sie ist nicht zu gut für dich. Ignoriere all diese Zweifel und Bedenken und mach dein Ding!
  2. Warte nicht darauf, dass dir der perfekte Anmachspruch einfällt. Erstens gibt es keinen perfekten Spruch und zweitens verpasst du nur deine Chance. Geh zu ihr rüber, sag “Hallo!” und improvisiere. Erzähl, was dir gerade einfällt. Du solltest dabei aber kreativ, originell und charismatisch zu sein. Übung macht den Meister.
  3. Achte auf eine selbstbewusste und attraktive Körpersprache, wenn du zu ihr gehst. Deine Körpersprache sagt tausend Mal mehr über dich, als alle Storys und Flirtsprüche, die du von dir geben kannst.

Jeden Druck, den du vielleicht fühlst, wenn du Frauen triffst, machst du dir nur selbst. Lehn dich zurück, hab Spaß und sammle deine Erfahrungen.


Zeit für Frauen finden

Hast du genug Zeit für deine Traumfrau?

Vielen Männern macht ihr Lebensstil das Frauen kennenlernen nicht leichter. Im Alltag sind sie so eingespannt, dass die Gelegenheiten immer seltener werden, jemand Nettem über den Weg zu laufen.

Und wenn ihnen dann doch zufällig eine schöne Frau begegnet, fangen sie sofort an zu sabbern und geben der Begegnung einen viel zu hohen Wert. Sie machen sich selbst und der Frau viel zu viel Druck. Sie sehen die zufällige Begegnung als einzige Chance für eine lange Zeit, mal wieder mit jemandem anzubandeln.

Dieser Mentalität kannst du nur entkommen, wenn du ständig Frauen triffst. Klar ist das oft nicht einfach. Aber es gibt Wege, deinen Lebensstil so anzupassen, dass dich ständig Frauen umgeben:

  1. Zunächst einmal ist eines offensichtlich: Wenn du wirklich keine freie Minute hast, um Frauen zu treffen, ist das ein Problem! Denn wie willst du dann Zeit für eine Freundin finden, wenn du sie erst einmal hast? Woher soll die Zeit für gemeinsame Unternehmungen kommen? Es gibt nur einen Ausweg: Du musst dir Zeit freischaufeln. Weniger Stunden vor der Glotze. Weniger Stunden vor dem PC. Weniger Männerabende. Weniger Samstage mit der Familie und Freunden. Weniger von allem, das du irgendwie entbehren kannst.
  2. Verbringe deine Freizeit nicht alleine auf der Couch – geh unter die Leute. Sei dort, wo sich viele Mädels tummeln und red mit jedem, der dir begegnet. Lern mit Fremden Blickkontakt aufzunehmen und “Hallo” zu sagen. Egal, ob es der Kellner, der Busfahrer oder die alte Dame an der Haltestelle ist. Nur wenn du mit Fremden locker umgehst, bist du in der Lage, mit der heißen Brünetten zu flirten, die du zufällig im Fahrstuhl triffst.
  3. Ändere deine Gewohnheiten beim Shoppen: Mach dich freitags und samstags zwischen 16 und 19 Uhr auf den Weg. Natürlich ist auf den Straßen dann mehr los und in den Kaufhäusern herrscht Gedrängel. Aber zu diesen Zeiten findest du auch die attraktivsten Frauen. Du schlägst zwei Fliegen mit einer Klappe: Einkaufen und nette Schwätzchen mit netten Schätzchen.
  4. Nutze generell jede Chance, um im Alltag Frauen anzusprechen. Wenn du ein Auge dafür hast, kannst du dafür überall Gelegenheiten finden. Du musst dich nicht vier Mal die Woche ins Nachtleben stürzen.
  5. Und wenn du nach einem langen Tag wirklich mal nicht mehr weg willst, gibt es Online Dating. Aber auch das kostet dich Zeit. Zeit, um in deinem Profil und deinen Mails attraktiv auf Frauen zu wirken. Zeit für Verabredungen. Zeit für Schmetterlinge im Bauch und die Vögel und die Bienen. Aber so furchtbar ist das ja nun auch wieder nicht…

Der Trick, um deine Ansprechangst zu überwinden

Frauen ansprechen: Wie wird sie reagieren?

Kennst du DEN Trick, mit dem Männer, die toll mit Frauen umgehen können, ihre Ansprechangst überwinden? Hier ist er: Es einfach trotzdem tun!

Auch andere haben Angst beim Frauen ansprechen. Fast jedem von uns geht ein bisschen die Flatter, wenn wir attraktiven Frauen das erste Mal begegnen.

Und was ist es, das Männer anders machen, die sich vor Verehrerinnen kaum retten können? Sie gehen trotz ihrer Angst auf eine Frau zu und hauen sie mit ihrem Charme vom Hocker.

Und dann machen sie noch eines: Etwas, das umso wichtiger ist, wenn du gerade erst lernst, wie man Frauen trifft. Sie gehen immer spielerisch an die Sache!

Immer über den Dingen stehen

Dein Leben hängt nicht davon ab, ob der heiße Feger an der Bar heute Nacht mit dir nach Hause geht oder nicht. Super, wenn ihr beide das möchtet! Aber wenn das Mädel einen miesen Tag hatte und sie heute nicht einmal mit dir sprechen will (oder mit irgendeinem anderen Mann), dann mach dir keinen Kopf. Natürlich tut das manchmal weh. Aber du solltest das nicht unbedingt auf dich beziehen.

Auch mit dem besten Aussehen, Auftreten, Charisma und großer Erfahrung musst du immer damit rechnen, abgewiesen zu werden. Schon allein aus dem Grund, weil die Chemie nicht immer stimmen kann. Also nicht einem Mädel nachtrauern und dir den Abend versauen lassen. Versuch dein Glück lieber bei der nächsten Frau, die dir über den Weg läuft. Es gibt nur noch ein paar Millionen von ihnen.


Frauen ansprechen kann dir nur helfen

Wär sie einen Versuch wert?

Viele Männer möchten nicht mehr alleine sein. Sie sehnen sich nach einer Frau an ihrer Seite. Doch wenn sie Frauen kennenlernen, haben sie nur negative Erwartungen.

Vielleicht hat sie eine Abfuhr zu sehr getroffen. Vielleicht fühlen sie sich auch nicht gut genug für attraktive Frauen und versuchen es deshalb gar nicht erst bei ihnen.

Was immer es ist, der Grund für unsere Einsamkeit ist oft im eigenen Kopf zu finden. Die gute Nachricht ist, dass mit ein bisschen Training diese Barrieren oft relativ leicht zu überwinden sind.

Nehmen wir mal an, du würdest rausgehen und Frauen ansprechen, ohne dich um das Ergebnis zu kümmern. Du würdest sicher feststellen, dass Frauen gar nicht so schlimm sind. Du würdest merken, dass nur weil eine Schnepfe dich mal derbe abgeschossen hat, nicht alle Frauen so sind. Dein Selbstbewusstsein würde nach und nach wachsen.

Frauen ansprechen bringt zwar ein kleines Risiko mit sich, dass etwas Negatives passiert. Doch dieses Risiko ist verschwindend gering, wenn du dich einigermaßen normal anstellst. Wenn du aber aus Angst vor negativen Konsequenzen nie eine Frau ansprichst, kann auch nichts Positives daraus entstehen. Es bleibt dann alles, wie es ist. Du bist weiterhin mit 100% Wahrscheinlichkeit einsam.

Frauen ansprechen ist deine Chance, an deinem Liebesleben etwas zu ändern. Du wirst überrascht sein, wie viele Frauen dich mögen, wenn du es einfach mal bei ihnen versuchst.


Frauen ansprechen, wie sie es möchten

Frauen lieben es, zu flirten

Die meisten Frauen lieben es, zu flirten! Deine Zweifel, ob du eine Frau ansprechen sollst, kannst ab heute also endgültig vergessen.

Was Frauen aber hassen wie die Pest, sind die üblichen Anmachsprüche und plumpe Versuche, sie abzuschleppen.

Daher ist es am besten, wenn alles wie von selbst entsteht. Klar, du willst das Gespräch in die richtige Bahn lenken. Aber überstürze dabei nichts.

Du hast es gar nicht nötig, eine Frau sofort ins Bett zu kriegen. Denn du bist IHRE Eroberung, nicht umgekehrt.

Die 4 Phasen beim Frauen kennenlernen

  1. Vor dem Gespräch: Such Blickkontakt mit einer Frau, bevor du auf sie zugehst. Das lässt sie schon einmal sehen, wer du bist. Sie hat dadurch das Gefühl, dass sie dich “irgendwie schon ein bisschen kennt”. Und sie kann sich mental darauf vorbereiten, dass du gleich bei ihr vorbeikommst und fühlt sich weniger überrumpelt.
  2. Gesprächseinstieg: Sag “Hallo!”, plapper einfach los und verzauber sie mit deiner Ausstrahlung. Kein Anmachspruch nötig! Gib Frauen das Gefühl, dass sie etwas Besonderes sind, und behandle sie mit Respekt. Dann werden sie dich dafür lieben.
  3. Das Eis brechen: Sehr viel wichtiger als dein Gesprächseinstieg ist das, was danach kommt. Nach dem ersten Kennenlernen musst du es schaffen, einen Draht zu ihr aufzubauen. Lass sie sich wohl in deiner Nähe fühlen. Unterhaltet euch nett und schaut, ob ihr auf einer Wellenlänge liegt.
  4. Sexuelle Energie zeigen: Im Laufe eures Gespräches sollte sie merken, dass du ein sexuelles Wesen bist. Nein, das heißt nicht, sie begrapschen und ihr dreckige Witze erzählen. Sexuelle Energie heißt, sie spüren zu lassen, dass du mehr als ein Kumpel für sie sein wirst. Sie muss sich weiterhin wohl in deiner Nähe fühlen und nie irgendwie bedrängt. Aber sie sollte anfangen zu denken, “Dem würde ich gerne mal meine Briefmarken zeigen.”

Frauen ansprechen: Ihre Flirtsignale erkennen

Schärf deinen Blick für ihre Flirtsignale

Beim Frauen kennenlernen solltest du ein Gespür dafür entwickeln, was sie gerade denken und fühlen. Du musst lernen, ihre Körpersprache zu lesen. Frauen senden ständig Signale an Männer – die meisten kommen nur nicht bei uns an. Frauen sind manchmal am Boden zerstört, weil sie den ganzen Tag flirten, doch kein Mann reagiert darauf. Das Verrückte daran ist, dass Männer Signale, die für die Frau offensichtlich sind, gar nicht erkennen. Sonst würden sie natürlich die Frau ansprechen. Die Zeichen weiblichen Interesses sind oft leicht zu übersehen. Wenn du denkst, Frauen geben dir keine Zeichen, kann es gut sein, dass du dich irrst. Vielleicht hast du einfach noch nicht genau genug hingeschaut. Vielleicht weißt du einfach noch nicht, worauf du achten musst.

Wie Frauen dich “ansprechen”

Der größte Albtraum einer Frau ist es, abgewiesen zu werden oder was noch viel schlimmer für sie ist, als Schlampe gesehen zu werden. Aus diesen beiden Gründen werden sie dir so gut wie nie offensichtliche Signale senden, dass sie von dir angesprochen werden wollen. Und dich selbst ansprechen kommt erst recht nicht infrage.

Stattdessen “sprechen sie dich an”, indem sie öfter in deiner Nähe auftauchen. Auf einmal stehen sie neben dir. Und sobald du woanders hingehst, sind sie wieder da. Sie schauen ab und zu dir herüber. Sie tun etwas, um dir aufzufallen. Sie lassen zum Beispiel ihren Schal fallen oder schauen ein Bild an, das “zufällig” gerade da hängt, wo du bist.

Wenn du dir nicht sicher bist, trotzdem ansprechen

Das Coole an dieser Art von Frauen, dich “anzusprechen”: Sie liefern dir damit auch gleich den Einstieg für ein Gespräch. Alles, was du dann sagen musst, ist, “Oh, ich glaube, du hast da was verloren.” oder “Das ist ein total interessantes Bild, findest du nicht? Denkst du, es hat eine tiefere Bedeutung?”

Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Frau dich nach ihrem Zeichen des Interesses abblitzen lässt, ist gering. Du musst dich schon komplett doof anstellen oder ein Signal sehen, wo gar keines ist. Aber auch auf die Gefahr hin, dass sie dir gar kein Zeichen geben wollte, solltest du im Zweifel die Frau ansprechen. Geh auf sie zu, wenn du auch nur die kleinste Vermutung hast, dass sie dir ein Flirtsignal gibt. Das ist auf jeden Fall besser, als aus Angst ein Zeichen zu ignorieren, das da ist und die Frau nie mehr zu sehen.


Deine Ausstrahlung sagt mehr als 1000 Worte

Frauen ansprechen: Fühlt sie sich zu dir hingezogen?

Viele Männer haben eines gewaltig missverstanden beim Frauen ansprechen: Es geht nicht so sehr darum, was du sagst. Es geht darum, dass dein Auftreten als Ganzes für die Frau attraktiv ist.

Vergiss Anmachsprüche! Deine Körpersprache ist immer das Entscheidende. Sie sagt mehr über dich aus als alle auswendig gelernten Sätze.

Wirkst du selbstsicher und strahlst sexuelle Energie aus? Oder schlottern dir vor Nervosität die Beine? Kann sich eine Frau bei dir wohlfühlen? Oder sieht sie dich und denkt, “Oh, der ist irgendwie komisch. Ich schau mal, dass ich den loswerde.”

Mit der richtigen Ausstrahlung hast du bei den Mädels ein Stein im Brett, bevor du auch nur ein einziges Wort gesagt hast. Auf sie zugehen und sie ansprechen, ist dadurch ein Leichtes. Doch wie gehst du dann am besten vor?

Mit Frauen ins Gespräch kommen

Such immer als Erstes den Blickkontakt einer Frau. Hast du das Gefühl, sie ist interessiert? Lächelt sie dir zu? Oder gibt sie dir durch ihre Körpersprache andere Zeichen, dass sie dich kennenlernen möchte? Dann solltest du Selbstbewusstsein zeigen und sofort auf sie zugehen.

Und dein Gesprächseinstieg? Die meisten Typen, die großartig mit Frauen sind, machen sich darüber nicht groß einen Kopf. Sie sagen einfach, “Hi, was trinkst du denn da?”, “Hallo, ich bin …!” oder “Hi, ich hab bemerkt, dass wir uns noch gar nicht kennen.” Sie sagen, was ihnen gerade einfällt und faszinieren die Frau mit ihrem Charisma.

Frauen kennenlernen: Das Eis brechen

Nach dem ersten “Hi” geht es darum, mit der Frau ins Gespräch zu kommen. Red darüber, was du heute Aufregendes erlebt hast. Lass dich davon inspirieren, was gerade um euch herum passiert.

Betrachte die Frau und frag sie zu etwas, das du an ihr bemerkst, zum Beispiel, “Du bist schön braun, warst du gerade im Urlaub?” Schau, ob sie irgendetwas trägt, bei sich hat oder tut, auf das du sie ansprechen könntest. Das könnte ein Buch sein, eine Sporttasche, eine Einkaufstüte, ein auffälliger Schal, egal was. Nutz dies, um das Eis zwischen euch zu brechen. Wenn die Chemie stimmt, läuft dann alles wie von alleine.

Sei selbstsicher, locker und ein bisschen kreativ, dann werden dir nie die Worte ausgehen. Du wirst dich mit Traumfrauen unterhalten können wie mit deinem besten Kumpel. Du brauchst dazu keine Anmach Sprüche. Und du wirst dich dadurch von 90% aller Männer abheben und Frauen mit deiner Ausstrahlung verzaubern.


Warum du nur mit einem Anmachspruch keine Frauen kennenlernen wirst

„Anmachsprüche? Bleib mir weg damit!“

Wann immer Frauen dazu befragt werden, wie sie Anmachsprüche finden, hörst du nur eines: “Bleib mir bloß weg damit!”

Es gibt eigentlich nur einen guten Anmachspruch und es wird dich überraschen, welcher das ist. Und selbst damit geht dir ganz schnell die Luft aus, wenn du eine Frau danach nicht mit deinem Charme verzaubern kannst.

Es ist schon ein paar Jahre her, als Albert Helmchen untersuchte, wie wir kommunizieren. Er wollte wissen, über welche “Kanäle” die Botschaften, die wir senden, bei anderen ankommen. Hier ist das Ergebnis:

Zu 7% verbal = Was du sagst (Wortwahl, Satzbau)
Zu 38% paraverbal = Wie du sagst, was du sagst (Lautstärke, Sprechtempo, Tonhöhe, Sprechpausen, Deutlichkeit der Sprache, Dialekt)
Zu 55% nonverbal = Körpersprache, und was dem Zuhörer sonst an dir auffällt (Kleidung, Körperpflege)

Was du sagst, ist fast egal

Was heißt das nun für das Frauen ansprechen? Es heißt, dass du nicht coole Sprüche auswendig lernen musst. Dein Erfolg bei Frauen hängt nur zu 7% davon ab, was du sagst. Nur mit der richtigen Einstellung, Selbstvertrauen, Charisma und Körpersprache werden die Frauen auf dich fliegen. Und es ist dabei mehr oder weniger egal, wie du das Gespräch beginnst.

Vergiss also die ganzen Flirtsprüche. Alles steht und fällt mit deiner Ausstrahlung. Fühlst du dich wohl in deiner Haut? Und schaffst du es, dass Frauen sich in deiner Nähe wohlfühlen? Auch mit dem besten Anmachspruch, den die Welt je gesehen hat, wird es sonst bei den Frauen schwierig.

Was kommt nach deinem Anmachspruch?

Noch eins: Nehmen wir einmal an, du hättest wirklich den perfekten Flirtspruch gefunden. Alle Frauen fliegen darauf. Was kommt danach? Willst du für den Rest des Gespräches auswendig gelernte Sätze von dir geben? Oder ist es nicht einfacher, selbstbewusst aufzutreten und die Frau damit von dir zu begeistern?

Schau dir die Männer an, die fantastisch mit Frauen umgehen. Was siehst du? Jede Wette darauf, dass es innere Stärke ist. Selbstbewusstsein. Ungekünsteltes Auftreten. Achte darauf, wenn du das nächste Mal abends weggehst: Das sind die Männer, für die Frauen schwärmen. Ohne Ausstrahlung wird es nicht einfach. Ganz egal, wie gut manche “Spezialtechnik um Frauen zu erobern” auch sein mag.


Frauen ansprechen: Die besten Anmachsprüche

Um das Frauen kennen lernen zu erleichtern, sind viele Männer ständig auf der Suche nach dem perfekten Anmachspruch. Wie wäre es mit “Entschuldigung! Hast du vielleicht 50 Cent für mich? Meine Mama hat gesagt, ich soll sie anrufen, wenn ich einen Engel finde!” Ganz klasse!

Versuch dein Glück ruhig einmal mit einem Flirtspruch dieser Art. Oder spar dir besser gleich deine Zeit, denn so etwas bringt dich keinen Deut weiter. Unter uns, du könntest eine Frau nicht mehr abtörnen, wenn du neben ihr einen stehen lässt!

An der Uni geprüft: Die besten Anmachsprüche

An der Universität von Berlin wurden Frauen befragt, um die besten Anmach Sprüche zu ermitteln. Hier ist das Ergebnis.

  • Platz 1: “Hi!”
  • Platz 2: “Wie findest du die Band?”

Und was ist mit all den cleveren Sprüchen, die manche Jungs so toll finden? Sie führten laut dieser Studie zu keinerlei Erfolg.

Jeden Flirtspruch hat sie schon ein Dutzend Mal gehört

Mach dir eines klar: Hübsche Frauen werden von jungen Jahren an ständig angebaggert. Sie kennen alle Maschen, die sich Männer so ausdenken. Der super Anmachspruch, den du heute im Internet gefunden hast und so originell findest? Sorry, hat sie wahrscheinlich alleine diese Woche schon drei Mal gehört.

Wie wäre es, wenn du stattdessen einfach selbstbewusst auf sie zugehst? Du lächelst und begrüßt sie. Du wartest einen Moment, um zu sehen, wie die Gute reagiert. Dann ziehst du sie mit positiver Ausstrahlung in deinen Bann. Du lässt deinen Charme spielen und erzählst ihr 1000 interessante Dinge. Du zeigst ihr, dass du es nicht nötig hast, dich hinter einem Flirtspruch zu verstecken.

Meinst du nicht auch, das könnte besser funktionieren als “Hast Du eigentlich schon gewusst das Polen und Indianer die besten Liebhaber sind? Ach, übrigens, mein Name ist Winnetou Koslowski.”?


Frauen kennen lernen der beste Einstieg in ein Gespräch

Frauen kennen lernen ist mehr eine Kunst als eine Wissenschaft. Es geht nicht darum, eine Technik zu lernen und diese immer wieder nach Schema F abzuspulen. Es geht darum, mithilfe der Dinge, die in deiner Umgebung zufällig passieren, Frauen zu verzaubern und für sich zu gewinnen.

Kein Gespräch läuft wie das nächste. Jede Frau reagiert anders auf dich. Du musst mit ihr ständig über neue Dinge sprechen und darfst sie nie langweilen. Du musst selbstbewusst auftreten und interessant sein. Nur dann kannst du die Mädels faszinieren.

Wichtig zu Beginn: Blickkontakt

Bevor du eine Frau ansprichst, solltest du kurz checken, ob sie in der richtigen Stimmung für einen Flirt ist. Sprech niemals eine Frau an, die zu beschäftigt ist, um mir dir ein paar Worte zu reden. Du verschwendest damit nur deine Zeit. Und eine Abfuhr ist nahezu sicher.

Wenn Blickkontakt möglich ist, solltest du ihn immer als Einstieg nutzen. Lächle und werf der Frau einen Blick zu. Beobachte, wie sie reagiert. Wenn sie zurücklächelt, ist das ihre Einladung an dich! Du musst diese Gelegenheit sofort ergreifen und zu ihr rübergehen.

Vielleicht schaut sie auf den Boden, errötet leicht und wirft dir erst später einen kurzen Blick zu. Dann ist sie wahrscheinlich an dir interessiert, aber vielleicht einfach nur ein bisschen schüchtern. Warte, was passiert, aber nicht zu lange. Wenn sich nach ein paar Minuten nichts tut, hat sie kein Interesse. Schade, aber ihr Pech. Andere Frauen freuen sich schon auf dich!


Die heimlichen Flirtmaschen der Frauen

Frauen ansprechen wäre wesentlich einfacher, wenn wir ihre Zeichen besser verstehen würden. Wolltest du schon immer wissen, wie Frauen ticken? Sie geben sich natürlich auch Flirttipps. Und hier ist ein kleiner Ausschnitt: 9 Flirt Tipps für Frauen, aus einem amerikanischen Internetforum für dich übersetzt, um direkt von der Quelle zu lernen…

“Meine Damen, Männer sind es nicht gewohnt, dass eine Frau mit ihnen flirtet. Sie sagen, dass sie sich wünschten, wir würden sie ansprechen, was wir natürlich nicht tun werden. Sie sagen, sie hätten gerne klare Zeichen von uns, dass wir an ihnen interessiert sind. Doch sie verstehen nicht, dass wir ihnen schon lange diese Zeichen geben. Sie nehmen sie nur nicht wahr, obwohl sie eigentlich offensichtlich sind. Hier sind einige Tipps, um die Männer zu angeln, die uns gefallen. Viel Spaß dabei!

  • Wiederholt Kontakt aufnehmen: Du musst interessanten Männern mindestens drei Signale geben. Beim Ersten wird er sich umschauen, um sicherzugehen, dass du auch wirklich ihn meinst. Beim Zweiten fühlt er sich geschmeichelt und zufrieden. Endlich merkt er merkt, dass du mit ihm flirtest. Beim dritten Signal ist er hoffentlich so weit, dass er zu dir kommt. Wenn er jetzt noch nicht weiß, dass du für ein Kennenlernen offen bist, solltest du dich nach einem Mann mit mehr Mumm in den Knochen umschauen.
  • Flüstern weckt sein Interesse an dir: Frag ihn, ob du ihm ein Geheimnis anvertrauen kannst. Dann sage im leise in sein Ohr, “Ich liebe deine Krawatte! Kann ich dir sie abkaufen, wenn du damit fertig bist?”
  • Nicht ständig mit anderen Frauen zusammensitzen: Männer hassen es, vor Zeugen eine Abfuhr zu bekommen. Wenn du mit Freundinnen ausgehst, solltet ihr euch immer mal wieder trennen, um attraktiven Männern das Ansprechen zu erleichtern.
  • Zu Männern lieb sein: Bleib auch nett, wenn dich einer anspricht, der dich nicht interessiert. Andere Männer werden sehen, wie du reagierst. Wenn du lachst, nachdem der Mann weg ist oder ihn zur Schnecke machst, werden sich auch die Sahneschnittchen nicht mehr trauen, auf dich zuzugehen.
  • Höflich aber bestimmt sein, wenn sich einer wie ein Arsch verhält: Sag ihm, er soll erst bei anderen Frauen üben, sich wie ein Mann zu verhalten. Sag ihm, dass Sprüche mit sexuellen Anspielungen keiner Frau gefallen. Sag ihm, er soll später wiederkommen, wenn er erwachsen ist.
  • Dir Hilfe bei deinen Freundinnen holen: Lauf an einer Gruppe von Männern vorbei und lass eine Freundin für dich aufpassen, wer dir hinterherschaut.
  • Unwiderstehlich werden: Zeig ein bisschen mehr Bein, trag höhere Absätze oder nimm mal wieder deinen roten Lippenstift. Du wirst dich vor Männern nicht retten können.
  • Über deine Schulter schauen und ihn anlächeln: Nutz diese alte und bewährte Methode, einem Mann unmissverständlich klar zu machen, dass er zu dir kommen soll. (Obwohl, viele Männer werden auch das nicht verstehen.)
  • Die Holzhammermethode nutzen, wenn gar nichts anderes hilft: Schau den Mann von Kopf bis Fuß an, nicke zustimmend und zeig ihm dein gewinnendstes Lächeln. Wetten, dass er es jetzt kapiert.”